Mittwoch, 19. Januar 2011

Babykamel / Tussahseide

diese Fasern habe ich zuletzt gefärbt und versponnen, mit (für mich) viel Drall, damit das Kamel schön drin bleibt. Ein Knäuel ist schon fertig, ich bin begeistert. Bilder gibt es später. Aus der Wolle mache ich einen Cowl ...

Nachtrag: auch diese Wolle fuselte ... ich habe die nicht weiterverarbeitet! Schade das

Wintermärchen

Es gab in Petzies Spinnforum ein Kreativ-Projekt zum Thema Wintermärchen. Ich habe auch hier wieder eine Erfahrung gemacht:

Willst Du Perlen einspinnen, achte beim Auffädeln darauf, dass keine Faserchen auf den Nähfaden (also den Faden, auf dem die Perlen sitzen) kommen, sonst bleibt alles stecken, der Faden reisst und es wird nicht so, wie es soll. Aber das Garn ist gar nicht so schlecht geworden, viel zu wenig Drall zwar, aber es war mit Ramie, eine neue Faser für mich, da muss ich erst mal üben:





Material:

weisses Ramie und gefärbte Tussahseide.

Was daraus geworden ist, verrate ich erst im Februar, da ja das Projekt noch läuft. Aber: ich liebe es!

Maulbeerseide / Angora II

Ich habe aus dieser wunderbaren Wolle ein Tuch gestrickt (vi-Shawl), und das fuselt! Ich kann es leider gar nicht tragen, es ist jetzt mein Betttuch (zum Aufmachen hab ich keine Lust, nee, nee).

Was ich daraus gelernt habe:

es ist total wichtig, den Drall auch auf die Faser abzustimmen: hat man eine kurzfaserige Wolle, die gerne ausfuselt, muss mit viel Drall gesponnen werden! Das hält die Fasern im Garn.

Es gibt soviel zu lernen beim Spinnen, da hab ich ja Jahre bis Jahrzehnte was davon,. So soll ein Hobby sein, oder?