Samstag, 16. Juni 2012

Entspannungsbad bei Single Garnen - relaxation bath for single yarns

 
 Wie gut, dass ich noch ein paar Bilder gemacht habe, die ich immer schon mal zeigen wollte :))) :

ich habe mal bei einem relativ dicken Falkland-Single ein Vorher-Nachher Bild gemacht, um zu zeigen, wie sich ein Entspannungsbad auf das Garn auswirkt.

I have some pictures on my PC that I wanted to show you sometimes.

I made pictures from quite a thick falkland-single, before and after a relaxation-bath.




Der Unterschied ist sehr deutlich zu sehen,  nach dem Bad ist das Garn fast ohne Drall, ganz schön geworden. So ein Bad macht viel mehr aus, als ich je gedacht hatte - ich bade meine Garne inzwischen (fast) immer.

The difference is very good to see, after the bath the twist ist almost gone, the yarn is very balanced.
A bath is from my point of view very important, I give it to (almost) all my yarns.
Wie haltet ihr das mit dem Baden?

Do you give a bath to your yarns?


Kommentare:

  1. Meinen Garnen hilft ein Entspannungsbad nicht immer. Sie haben immer noch zu viel Drall *uff* ;o)

    Gruß Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, ich bade das Garn immer, weil ich den Eindruck habe, daß sich die Wolle danach kuscheliger anfühlt. Außerdem ist mir auch schon aufgefallen, das der Drall sich wesentlich verringert, nach einem schönen Wellnessbad.

    LG von Juliane

    AntwortenLöschen
  3. Wieder ein interessantes Detail für eine künftige Spinnerin ;-))
    DANKE
    Hab ein nettes Wochenende
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  4. Auch meinen Garnen geht das so nach dem Bade.
    Meist lasse ich sie feucht hängen und der Drall ist weg.
    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  5. Im Bad bewege ich das Garn nicht groß und hänge es feuchtnass auf. Hinterher ist der Drall meistens weg und das Garn schön fluffig.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön für eure Antworten - da haben wir ja die gleichen Erfahrungen :) .

    Wenn das Garn zuviel Drall hat, das kann dann ein Bad auch nicht mehr regulieren, aber das hat man ja zum Glück irgendwann raus.

    ♥liche Grüße

    Uta

    AntwortenLöschen
  7. Ich bade meine Garn immer mit etwas Wollwaschmittel. Zum einen hilft das gegen Drall und zum anderen duften sie dann meist viel schöner. Das ist dann gleich noch ein Wohlfühlfaktor beim Verstricken oder Verarbeiten. (Meine Mama steckt immer ihre Nase in Stränge, die ich ihr schenke!)

    Meist bekommt der Strang dann noch eine Extra-Runde in der Schleuder verpasst. So trocknet er schneller und flufft etwas auf. Wenn das nicht gereicht hat, den Drall zu setzen, spanne ich das Garn zwischen beiden Händen und schlage es durch Auseinanderziehen der Hände aus.

    So, meine Worte dazu...

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  8. Danke Stefanie ...

    das mit dem Auseinanderziehen mache ich auch manchmal - Wollwaschmittel habe ich bis jetzt nicht benutzt, aber das kann ja noch kommen (wird ja noch kommen, wie ich mich kenne :) )

    Liebe Grüße

    Uta

    AntwortenLöschen

Danke !!!