Dienstag, 28. Februar 2012

Noch einmal Rüschen

- diesmal aus handgefärbter Sockenwolle Trekking mit Seide und Bambus.

Das Garn strickt sich supergut (ich habe es doppelt genommen :), ich mag nicht so dünn stricken).

Allerdings: mich kratzt sogar diese Wolle - eben genau am Hals. Schade, ich dachte nämlich, das wäre eine gute Sommerwolle für Tücher, aber wenn mich das kratzt, kann ich es auch nicht aus ganzem Herzen weiterempfehlen.


Der Schal ist ca. 150 cm lang und  30 cm hoch. Ich habe 100g Wolle verbraucht mit einer Lauflänge von 210 m (doppelt genommen), Nadelstärke 4,5.






Samstag, 25. Februar 2012

Rüschenschal XXL aus selbstgesponnener Wolle

Aus der Wolle habe ich einen Rüschenschal ausprobiert. Ich habe mit verkürzten Reihen gearbeitet - oh, herrlich schnell und herrlich schön.

Dieser Schal wird mein Haus nur an mir verlassen :).








Ich habe heute gleich mit der gleichen Rüschenart ein Tuch angefangen aus fehlgefärbter Strumpfwolle. Ich glaube, der wird auch toll.

Mittwoch, 22. Februar 2012

Tuch aus handgefärbter / -gesponnener Wolle

Diese Tuchart ist meine im Moment bevorzugte. Einfach wie beim Landlusttuch zunehmen, aber kraus rechts stricken. Da habe ich bestimmt schon 5 Tücher von gemacht. Hier mal wieder eines:






Das Tuch ist 2,00m breit und 34 cm hoch aus Merinowolle.

Ach ja: und die Sicherheitsabfrage habe ich auch, wie viele andere, abgestellt. Geht ja gar nicht.





Sonntag, 19. Februar 2012

Schal aus selbstgesponnener Wolle

... meine Schwester hat aus meiner Wolle einen Schal gestrickt.


Ihr macht das total viel Freude, mit so einer Wolle zu stricken. Nach 20 Jahren endlich wieder Strickfreude. Sie sagt, der Schal ist megakuschelig und es hat sehr viel Spass gemacht.

Freitag, 17. Februar 2012

Glitzergarn gefärbt

Oh, wie schön ist das denn geworden. Ich war ganz wild auf Glitzergarn, das hatte ich mal irgendwo gefärbt gesehen und habe es nun endlich selbst gefärbt:

Irgendwie hab ich das mit dem Fotografieren für das Glitzer noch nicht so raus - aber das wird noch.



Ah - morgen werde ich das nochmal mit Blitz versuchen, das habe ich eben mal kurz probiert, das könnte es sein, aber jetzt ist mir das zu spät zum Aufbauen.

Mittwoch, 15. Februar 2012

BFL - Tussah

Oh, ich liebe diese Farben. Schaut doch mal:



Jetzt habe ich Maulbeerseide in Hellblaugrün auf der Spule (sollte die so werden, wie ich gerne würde, zeige ich die bald) - danach werde ich diesen Kammzug spinnen. Ich freu mich schon.

Sonntag, 12. Februar 2012

Farben auf Wolle

So, endlich abe ich mal wieder 2 Partien fertig gesponnen und fotografiert.
 
Zunächst einmal eine "Ausversehenfärbung", die mir ausgesprochen gut gefällt. Ein schönes Grau mit tollem Altrosa.

Blöd aber auch, das diese Färbung zufällig war, ich habe keine Ahnung, ob ich diese Farben wieder hinkriege (bei den anderen Färbungen weiss ich immer so ungefähr, was ich getan habe). Hier habe ich einfach den Kammzug in den Farbrest in der Schale getan, irgendwie hat sich alles vermischt und dann habe ich einfach noch ein wenig Rot (oder einen Rest Lila???) drübergetan. Ach, egal, sowas ist toll, oder?





Und dann 150 gr von solch strahlenden Farben, oh, das war eine Freude diese zu verspinnen.




Ich habe die Lauflänge nur geschätzt (mein Massband ist weg :( ), so ca. 220 m auf 150 g jeweils. Auf diese Spinnstärke habe ich mich bei dem Merino irgendwie eingesponnen.


Freitag, 10. Februar 2012

Pom-Pom Maker Bommelmacher ein Test

So, da ich ja nun die ganze Woche irgendwie nichts Zeigbares fertiggebracht habe (ich habe viel gefärbt, manches gesponnen, aber noch nicht gehaspelt), will ich heute mal den PomPom Maker vorstellen. Allerdings: So ganz überzeugt bin ich (noch) nicht.

Die Idee stammt von dem Blog Muschelmaus strickt - ich habe keine Tauschtickets, also habe ich mal bei Ebay geforscht und dieses gefunden:


Heute nun probiert und hier sind die Bilder:

1. Bindefaden festmachen

 2. Wickelfaden festmachen
 3. wickeln
 (besser  mehr als auf diesem Bild)
 Fäden abschneiden und Wickelfaden strammer als auf diesem Bild herumbinden
 Abnehmen und Aufschneiden.
Ich könnte mir vorstellen, dass mit ein wenig Übung brauchbare PomPoms entstehen ... hinten linke ist der Letzte - der geht doch schon.

Ausserdem sollen Quasten damit gehen, das werde ich dann auch mal probieren.

Mit den Papscheiben jedenfalls mach ich sowieso nie PomPoms, das mag ich gar nicht.

Wichtig hierbei ist, genug zu wickeln, fest genug abzubinden und mittig zu schneiden - dann könnte es gut werden.

Donnerstag, 2. Februar 2012

Garn aus BonBon Kammzug

So, vorgestern fertig gesponnen, nun ist es trocken:

Meine Lieblingsfarben sind das nicht, aber das könnte was Schönes werden.