Donnerstag, 30. August 2012

Tuch aus Art-Yarn



 Aus dem Garn aus diesem Post habe ich ein Tuch gestrickt.

Ich habe in den Hinreihen am Anfang eine Masche zugenommen und am Ende eine Masche abgenommen, in den Rückreihen am Ende eine Masche zugenommen.

Das Garn wiegt 150g und hat eine Lauflänge von 200m. Gestrickt  habe ich mit Nadeln Stärke 8.

Nach dem Waschen sind die Bubbels nicht mehr so schön fluffig, aber ich mag das Tuch trotzdem sehr gern.

The patterns is very easy:
you cast on 5 stiches,
RS:kfb, knit until there are 2 stiches left, k2tog
WS: knit until the last stich, kfb

It was knitted with Neddle Size 8




Sonntag, 26. August 2012

Single-Garn



Die liebe Simone hat auf ihrem Blog eine tolle Methode vorgestellt, Single-Garn zu fixieren. Eine bebilderte Anleitung gibt es hier.

Na, gesagt, getan, ich musste das auch probieren - ich liebe Dinge aus Single-Garn, da die Farben und das Anfühlen total toll ist, allerdings finde ich Single-Garn spinnen immer etwas schwierig und ich traue dem Garn in der Festigkeit nicht so ganz.

Es funktioniert klasse, das Garn scheint sich nicht zu verziehen (ich habe eine Strickprobe gemacht)  und strickt sich toll. Es ist etwas angefilzt.

Man sieht auf den Bildern die Kräuselung die daher rührt, dass im Innern des Knäuels das Garn sehr eng gewickelt ist. Das ist auch fixiert, aber beim Stricken sieht man das gar nicht.


Ich habe auch gleich ein Regenbogengarn machen müssen :) - das wird toll in gestrickt.

Donnerstag, 23. August 2012

Neues altes Spinnrad und Solarfärbungen

Vor ein paar Wochen habe ich hier in der Nähe eine Schmidts Katze erwerben können. Das Rad war etwas defekt, eine Schraube ausgeleiert und es war ewig nicht besponnen. Nun habe ich heute mit meinem Sohn alles etwas aufgeschönt. Abgeschliffen, geölt, neue Haken in den Flügel und die Schraube ausgetauscht. Voila, nun habe ich ein schönes Marktspinnrad, das Kiwi ist mir zu empfindlich für die Marktwitterung.

Ich finde das Rad sehr schön, allerdings ist es meiner Meinung nach für ein zweifädiges Rad zu grob, zieht ungleichmäßig ein. Ich glaube aber,  dass liegt an dem Alter und der "Haltung" ( :) ) - ich denke, manches ist auf Grund schlechter Lagerung verzogen - und ich möchte jetzt nicht mehr hineinstecken um das herauszufinden, weil ich das Rad so auch sehr mag.





Nun wollte ich auch mal Solarfärbungen probieren, ist ja gerade in aller Munde. Als erstes habe ich Birkenblätter, Brennessel und Rainfarn probiert - heraus kam ein schöner gelber Kammzug. Ich habe ihn herausgenommen bevor die Brennessel anfing, richtig zu stinken und die Farbe zu dämpfen.











Jetzt lagert in der Sonne ein Glas mit oben Birkenblättern und unten Orleansaat - da ich diese zerstossen habe, bevor ich sie in Glas tat, werde ich sehr viel Freude beim Spinnen haben - es ist sehr krümelig geworden.



Montag, 20. August 2012

Rundes Schaltuch / gefärbte Sockenwolle



Bildunterschrift hinzufügen
Ein Tuch aus handgesponnenem Garn ist endlich mal wieder fertig geworden.

Ein ganz einfaches rundes Tuch, in jeder Reihe am Anfang 2 Maschen zugenommen und am Ende 1 Masche zu genommen.

Als ich dachte, es könnte lang genug sein, hab ich jede 2 Masche verdoppelt und ein Bündchen gestrickt.

Das Tuch wiegt grade mal 76 g, ich habe ca. 220m verbraucht, mit Nadelstärke 8 und 3 (ich nehme für Tücher gerne zwei unterschiiedliche Nadelstärken, das wird immer so schön luftig).


Und Färben musste ich auch noch. Die beiden ersten Stränge sind Trekking-Tweed, die beiden anderen Trekking Bambus / Seide.

Ich habe braun und bordeaux als Färbepulver gekauft - das hat sich gelohnt :))))




Mittwoch, 15. August 2012

Blog2Blog, ArtYarn, ein paar Farben

So, heute ist mein Tag bei Markus' Blog2Blog auf dem wunderbaren Blog http://teacup-in-the-garden.blogspot.de/ . Gerne und häufig besuche ich Markus und freue mich sehr, dass ich am Blog2Blog teilnehmen darf. Danke dafür.




Mein heutiger Blogeintrag zeigt mein erstes ArtYarn, mit dem ich sehr zufrieden bin. Ich hatte schon manche Versuche gemacht, fand das Ergebnis aber nicht schön. Nun aber :)


Ich habe eine Spule voll DickDünn Single gesponnen und eine voll mit recht sehr dünnem Single - diese dann miteinander verzwirnt und Coils und Nubsies gemacht. Mein Kiwi hat leider ein etwas zu kleines Einzugsloch, sodass beim Einzug die Coils öfter mal Nubsies wurden. Aber ich mag das Garn trotzdem.

Ich werde einen Cowl oder ein Tuch oder so etwas daraus stricken. Wenn ich alles fertig gesponnen habe, werden das ca. 150g - das reicht schon für manches:)

Und dann möchte ich euch gerne noch ein paar Färbungen von gestern zeigen, einfach mal so. Ich habe neue Farbkombinationen probiert und finde die ziemlich gut. Das Garn ist Trekking 4fach von Zitron, gefärbt mit Ashford- / Sewo-Farben.







Freitag, 10. August 2012

Paillettengarn, vollste Spule, Spinnen auf Zeit


  In einem Bastelladen in der Nähe habe ich gut heruntergesetztes Paillettengaren gefunden, je 25g mit einer Lauflänge von 220 m - da habe ich zugeschlagen. Einen schönen LilaBlau-Kammzug fand ich passend dazu,und heraus kam ein Garn, welches ich sehr schön finde. Ich habe, damit ich genug Zwirndrall habe, dass Paillettengarn auch durch das Spinnrad gezogen. So gefällt mir der Drall.

Es sind ca. 170g mit 350m.


 Und das ist meine bisher vollste Spule :) - da ging gar nichts mehr, aber ich habe alles draufbekommen.
Und hier habe ich auf Zeit gesponnen. Ich hatte mir 50g hingelegt und losgelegt. In 45 Minuten hatte ich 50 g fertig gezwirnt, Lauflänge 62m.

Also würde ich in einer Stunde auf 66g kommen und ungezwirnt auf 185m - allerdings bei nicht angenehmer Geschwindigkeit für mich - ich trete sonst langsamer.


Montag, 6. August 2012

Coffee to go Wärmer

In der nächsten Zeit werde ich mich mit eher kleinen Projekten beschäftigen. Ich habe noch drei große Strick-Ufo's liegen, die ich so schnell nicht zu Ende bringen kann, wegen des malädierten Armes. Also stricke ich nur wenig, aber dafür zu Ende  - so ganz ohne Erfolgserlebins, dass ist nichts für mich.

Hier ein Anfang:  Coffe-to.go Kühler / Wärmer, die gleichzeitig als Armstuplen genutzt werden können. Ich habe 26 Maschen mit Nadelstärke 6 aufgenommen und nach dem Bündchen im Webmuster gestrickt.

Webmuster:
1 Reihe rechts, 

1 Reihe *1 Masche rechts, 1 Masche mit dem Faden vor dem Strickstück abheben*, 
1 Reihe rechts
1 Reihe *1 Masche mit dem Faden vor dem Strickstück abheben, 1 Masche rechts *

(*zwischen den Sternen wiederholen) 

Freitag, 3. August 2012

Etwas Garn

 Da ich gerade etwas indisponiert bin, bin ich sehr langsam ...  endlich habe ich ein Garn fertig, welches schon lange auf der Spule war. Ich bin sehr zufrieden, denn so dünnes Garn hat eine tolle Ausstrahlung:

Es Merinowolle, 21mic, ca. 150g mit ca. 350m - also es ist dünn für mich, andere lächeln ja darüber.




Und dann noch für "no-knead-bread" Fans ein Kastenbrot: 

Den Teig wie gehabt, dann nach dem 2. Gehen in eine Kastenbrotform, mit Alufolie abgedeckt und etwas länger gebacken (35 min.im auf 230° vorgeheizten Ofen), dann Alufolie ab und weitere 18 min im Backofen.

Das Brot lässt sich leichter schneiden und schmeckt ebenso lecker.

Die Alufolie kann man mehrfach benutzen.