Sonntag, 28. Oktober 2012

Mützen

Die letzte Zeit komme ich nicht zum Bloggen, ich bin zu sehr beschäftigt mit Spinnen und Stricken. Etwas von dem, was ich in den letzen Tagen fertiggestellt habe, kommt nun. Ich bin gerade im Mützenrausch gewesen:

Eine Capucine, allerdings andere Nadelstärke, andere Maschenanzahl ... . Aus handgesponnenem Garn, Single, die Farben habe ich gemischt aus gekauftem, gefärbtem Merino-Kammzug.

64 Maschen habe ich aufgenommen, dann auf 52 Maschen abgenommen und nach 13cm dann auf einer Rundstricknadel in der Runde gestrickt.

Ich mag die Leichtigkeit der Mütze und ich finde den Schnitt genial, so mag auch ich Mützen tragen, da nichts zwickt und rutscht.




Dann eine ganz normale Mütze, einfach 46 Maschen mit Nadelstärke 7 aufgenommen, Bündchen gestrickt, nach jeweils 5 Maschen eine zugenommen bis 55 Maschen erreicht sind.

Dann habe ich nach Lust auch mal linke Reihen gestrickt.

Für den Abschluss habe ich dann zuerst
nach 9 Maschen 2 zusammengestrickt, eine Reihe dazwischen, dann
nach 8 Maschen 2 zusammengestrickt, eine Reihe dazwischen, dann

nach 7 Maschen 2 zusammengestrickt, eine Reihe dazwischen,
...  usw, bis nur noch ein paar Maschen übrig sind.

durch die letzten Maschen den Faden gezogen, fertig.

Das Garn ist Single aus fertiggefärbtem schwarzen Merino-Kammzug, in den ich nach Lust und Laune ein paar Fasern bunt dazugesponnen habe.



Diese ist wie die drüber gestrickt, allerdings habe ich nur 44 Maschen aufgenommen. Hier habe ich rechte und linke Maschen abwechselnd bei Farbwechsel gestrickt. Dazu habe ich (beim Spinnen) die Farbabschnitte lang genug gehalten, damit auch eine gute Struktur entsteht.

Das Garn ist auch aus fertig gefärbtem Kammzug,  ein Single-Garn.










Nun noch zwei einfache Kinder / Babymützen. Aus Merinogarn.

Eine andere Mütze ist auch noch fertig geworden, die wollte jedoch nicht aufs Foto. Es ist so eine wie die letzte Erwachsenenmütze, in lila und pink.

Und nun muss ich weiter Alpaka spinnen gehen!!!!

Davon mehr ein andermal :)

Montag, 22. Oktober 2012

Marktimpressionen - Farbimpressionen

Ganz herzlichen Dank liebe Britta, sowohl für die Fotos als auch für Deine Hilfe und Gesellschaft :).
Nun kommt die Bilderflut.
Beim Vernähen, daher der Gesichtsausdruck :)














Mittwoch, 17. Oktober 2012

Seide gesponnen

Juchhu, endlich macht Seide spinnen Freude! Ich habe jetzt auf einen guten Rat hin (Danke Tina) Seide ungefärbt  versponnen. Welch Entpannung!

Die Seide läuft gut ins Rad, kein Gezerre mehr, wunderbar.

Zuerst sehr dickes Garn zweifädig, dann etwas dünner zweifädig, beides im Topf gefärbt,


Dann noch ein Single, gedämpft und dann im Topf gefärbt, das wird ein Tuch.









Mittwoch, 10. Oktober 2012

Gesponnenes und eine neue Leidenschaft

Ich komme ja im Moment kaum  noch zum Bloggen, es ist so viel im Leben zu tun :))) (Einkochen, einkochen, einkochen, Märkte vorbereiten und hingehen, aufbauen, abbauen, trocknen (es war sooo naß am Samstag) .......... und ich habe ja auch noch Kinder und einen Haushalt.


Aber heute möchte ich mal wieder schreiben. Zuerst zeige ich euch mal eine für mich sehr gelungene GarnKombi:

Merino mit sich selbst verzwirnt, 90g 180m, dazu dann Merino mit Angora, 50g 64m und Merino mit Paillettengarn, 40g 80m.

Daraús kann man ein sicherlich ein wundervolles Tuch stricken, ich werde das als Paket mit Tuchanleitung auf den Markt nehmen (siehe Termine). 













Und dann habe ich gestern angefangen, Bonbons zu kochen. Oh, das war und wird toll. Ich habe ja noch nach sowas gesucht und nun gefunden.

Ich hatte Glück, auf dieses Buch zu treffen. Gestern kam es nun und ich bin begeistert.

Ich weiss nicht, ob das Buch in allen Bereichen gut ist, aber für mich ist es das Richtige, da ich auch immer noch parallel im Internet schaue. So habe ich z.B. eine Anleitung gefunden, um Glukosesirup selber herzustellen, und sowas Einfaches, das macht es dann für mich total genial.

Also bin ich ran an den Kochtopf und habe ein paar Bonbons hergestellt. Superlecker sind die geworden.

Da werdet ihr sicherlich in nächster Zeit noch mehr von Lesen :).

16.10.2012:

So, hier schon mal ein Nachtrag:

Meiner Meinung nach ist der selbstgemachte Glukosesirup nicht gut geeignet für die Bonbonherstellung, ich habe mir jetzt einen fertigen bestellt. aber warum, das in einem anderen Beitrag.





Donnerstag, 4. Oktober 2012

Mütze und Stulpen aus handbemaltem Merino extrafine

Eine Mütze und  Stulpen aus handbemaltem Lifestyle, Merino extrafine 310m auf 100g.

Ich habe 88 Maschen angeschlagen und das Bündchen 6 cm gestrickt.

Auf 120 Maschen zugenommen und 14 cm gestrickt.

Dann die Abnahmen:
10 Maschen pro Reihe (nach 10 Maschen 2 zusammengestrickt, dann 2 Reihen stricken, dann  nach 9 Maschen 2 zusammengestrickt, 2 Reihen stricken ....).
Durch die letzten 10 Maschen den Faden gezogen, vernähen, fertig.

Verbrauch: 69 g, Nadelstärke 3,5.

Ich würde die Mütze beim nächsten Mal etwas weiter oder kürzer machen und evtl. auch ein Muster einstricken, ich wollte allerdings hier sehen, wie die Farben sich entwickeln. Evtl würde ich nur eine Reihe zwischen den Abnahmen stricken.

Die Stulpen sind 13 cm lang, haben einen Garnverbrauch von 25 g gehabt. Hier habe ich 36 Manschen angeschlagen, etwas Bündchen gestrickt und dann ab und ab Lochmusterreihen eingefügt, hier die Maschen links zusammengestrickt (da ich beide Stulpen gleichzeitig auf einer Rundstricknadel gestrickt habe, brauchte ich nichts zählen :))) ).
Oben dann 5 Maschen verteilt zugenommen und Perlmuster gestrickt.

Das Garn lässt sich fantastisch stricken - hat total viel Freude gemacht.