Sonntag, 6. Oktober 2013

Ein paar Ein-Knäuel Projekte

Capucine: Die Mütze strickt sich toll, ein sehr schnelles Projekt. Ich habe 96g Wintergarden von Debbie Bliss verbraucht, eigentlich sollte noch ein Bommel dran, aber dafür reicht der Rest nicht - nun muss ich mal schauen, ob ich einen Restebommel hinkriege der gut aussieht.
Die Maschenzahl habe ich umgerechnet für das Garn ...









 Ein Cowl aus Elaine.

Strickt sich ganz schön das Garn, der Cowl ist ein tolles Geschenk.

Das Garn ist schmuseweich und 100 % Aplaka.










36 Maschen aufnehmen (ich habe diesen Maschenanschlag genommen).

Muster: Rippenmuster 1R 1L

Immer im Rippen-Muster stricken!!!


Zunächst 2 Reihen  stricken

Dann: 
  • 12 Maschen verzopfen (6 Maschen auf die Zopfnadel und vor das Strickstück legen, 6 Maschen stricken und dann die Zopfnadel abstricken), 12 Maschen stricken, 12 Maschen verzopfen.
  • 36 Maschen
  • 36 Maschen
  • 36 Maschen
  • 12 Maschen, 12 Maschen verzopfen, 12 Maschen 
  • 36 Maschen
  • 36 Maschen
  • 36 Maschen

Dieses Reihen solange wiederholen, bis das Garn fast alle ist und das Muster zum Zusammennähen zusammen passt.

Nun entweder abketten oder aber vernähen, wenn ihr einen provisorischen Anschlag gemacht habt. Ich habe verdreht vernäht, ich finde das immer besser von der Passform.















Mütze und Cowl aus handgesponnenem:

Da habe ich einfach drauflosgestrickt :)





Sonntag, 29. September 2013

Regenbogentuch

 Endlich hatte ich mal wieder Lust, ein Tuch zu stricken. Aus einen Regenbogengarn habe ich ein asymetrisches Tuch gestrickt. Die Rüschenkante sind mit verkürzten Reihen erzielt.

Das Tuch wiegt 250g, die Lauflänge liegt bei ungefähr 250 m. Getrickt mit Nadelstärke 5, also sehr dünn für das handgesponnene Garn, aber die schwarzen Streifen habe ich aus dem Alpaka (Natasha von Bremont), aus dem ich auch meine schwarze RVO Jacke gestrickt habe, und das gleicht die Schwere aus und das Tuch ist dick, aber luftig.

Toller Effekt, ich werde jetzt öfter mal handgesponnenes und anderes Garn mischen, das gibt interessante Ergebnisse.


Samstag, 14. September 2013

RVO Jacke fertig



Das war ja mal eine lange Lauflänge für mich. 1000 m gestrickt an einem Stück und das auch noch in Anthrazit.

Schon lange suchte ich eine schwarze / dunkelgraue Jacke aus Wolle, die gut aussieht.

Ich habe keine gefunden, und nun endlich habe ich eine, selbstgestrickt. Ich bin sehr stolz, dass ich das geschafft habe und ich liebe diese Jacke, die trägt sich unglaublich gut.

Garn: Natasha Farbe 118 von Bremont, Verbrauch 500g, gestrickt mit Nadelstärke 5. Große Größe :).

Den RVO (Raglan von oben) habe ich mit 60 Maschen angeschlagen und genauso aufgeteilt wie der Anleitung (Ravelry Link, Anmeldung erforderlich) vorgeschlagen :
 2 / 1 / 1 / 10 / 1 / 30 / 1/ 10 / 1 / 1 /  2
Rand / Vorderteil / RL / Ärmel / RL / Rücken / RL / Ärmel / RL / Vorderteil / Rand

Zunehmen für den V Ausschnitt auch alle 2 Reihen mit KfB.

Den Abschluss habe ich mit Pikotabketten gemacht, das gefällt mir richtig gut. Aus dem Buch Bündchen und Bordüren

Eigentlich brauche ich noch eine :))))))






Samstag, 7. September 2013

Gesponnen wird hier auch noch


Einfach ein paar Garne zum Anschauen, ich bin ganz glücklich, dass ich wieder öfter am Spinnrad sitze.

Das eine Garn ist schwarzer Merino Kammzug, kardiert mit Sari Seide und nun fertig gesponnen, ein Traum, Leider nur 135 g und 160 m, aber schön.


Der zweite ist topfgefärbter Merino Kammzug mit Mohairkonengarn verzwirnt- Die Grammzahl und Länge gibt es später.




Kenn jemand von euch eine gute Bezugsquelle für Mohairkonengarn? In der Hamburger Wollfabrik ist das ja leider immer ausverkauft und ich liebe es, damit zu verzwirnen :)




 

Montag, 26. August 2013

Tuch, angesponnen und gefilzt

Ich habe ein Tuch fertig. Der Rand ist selbst ausgedacht, dass macht viel mehr Spass, so zustricken. Leider rollt der sich etwas, trotzdem er gedämpft ist, deswegen habe ich nun eine andere Version entwickelt, die gerade getestet wird. Wenn die gut geht, dann gibt es auch die Strickschrift :).

Das Garn ist Paqu Pura von  Mirasol, das lässt sich toll stricken und den Farbverlauf mag ich sehr. Alpaka .... Passende Stulpen habe ich auch, aber die sind noch nicht genäht.















 



























Und dann ... habe ich versucht, aus einem Vlies Hausschuhe zu filzen.
Da ich das umständliche Auflegen des Kammzuges in Schichten vermeiden wollte, hatte ich locker um die Form gewickelt, hatte ich so im Netz gesehen. Das ging gar nicht, so gar nicht.
Viel zu locker umwickelt, also ich kann das kaum beschreiben. Da hab ich, da ich total sauer war, einfach alles in die Waschmaschine gesteckt. Und was soll ich sagen, meine Waschmaschine kann Filzen. Die hat mir einen Apfel und einen Birne gefilzt, die kann ich jetzt schön als Deko nehmen (beides ca. 100g schwer, 20 cm hoch). Ich habe nichts gemacht, das kam so inklusive Stil aus der Waschmachine. Ich bin begeistert.


Und dann .... habe ich endlich wieder angesponnen, ich dachte schon, ich bekomme nie wieder Lust dazu. Das wird ein schönes Garn, schön bunt, eine Topffärbung. Das wird wohl einfach nur mit sich selbst verzwirnt oder mit Mohair, das schwanke ich noch. So dick, wie das hier aussieht, ist das Garn gar nicht, das wird so ca. 12 WPI bekommen wenn es mit sich selbst verzwirnt ist.












Dienstag, 13. August 2013

Angel Tuch

Nun ist es fertig, das Angel Tuch, welches ich hier schon mal angestrickt gezeigt hatte.

Es hat richtig viel Freude gemacht, es zu stricken, trotzdem das Garn ja extrem dünn ist (800 m auf 100g). Ich habe mit Nadel Stärke 5 gestrickt und 75 g verarbeitet.

Da ich ja in dem Woll-Geschäft, aus dem ich das Garn habe, nun ab und zu arbeite, habe ich Zugang zu ganz anderen Garnen, als ich sie bisher gekannt habe .... und habe richtig Lust, auch mal Garne zu stricken, die ich nicht selbst gesponnen habe :)  ... deswegen spinne ich im Moment wohl auch weniger, weil ich einfach nicht weiss, wohin mit dem Garn, da ich gerade anderes stricke - davon werde ich sicherlich das eine oder andere Werk hier dann zeigen  ....


Meiner Tochter steht das Tuch auch gut ...




Mittwoch, 7. August 2013

Meine neue Tasche - Resteverwertung

Ich hatte ein Sockengarn gefärbt, welches ich von der Quaität her für Sockengarn nicht gut finde, läuft zu schnell durch, und nun habe ich die angefangenen Socken aufgerebbelt und eine Tasche gemacht. 5 Fäden Sockengarn, manche Reste reinlaufenlassen.


Nun habe ich endlich auch eine Projekttasche :).

Ich habe einfach einen Boden kraus rechts getrickt (mit 30 Maschen, ca. 8 Reihen hoch), dann aufgenommen rundum und immer in der Runde gestrickt.
 Für die Henkel von 30 Maschen, die die lange Seite gegeben haben, 8 Maschen abgekettet jeweils und dann in der nächsten Reihe wieder aufgenommen. noch ein paar Reihen gestrickt, fertig. Nadelstärke habe ich 5 genommen, damit es schön fest wird.

Mittwoch, 31. Juli 2013

Gefilzt

habe ich die letzten Tage.

Da ich ja schon länger Vegetarierin bin, möchte ich auch keine Lederschuhe mehr tragen, also neue werden nicht gekauft. Plastik mag ich auch nicht.

Nun fange ich jetzt mal wieder an mit Nassfilzen, dachte ich mir, um dann, wenn ich mehr Übung habe, Filzschuhe mit Sohle herzustellen, die ich dann auch draußen tragen kann (hat das schon mal jemand von euch gemacht? Dann würde ich mich sehr über Erfahrungsbericht freuen ...)

Leisten und Vlies habe ich schon bestellt, da es hier sehr wichtig ist, wie man die Wolle auflegt und so parallel wie bei einem Kammzug ist es eben recht schwierig mit dem Filzen und auslegen, das dauert. 

Ich habe die erste Sohle druntergeklebt, da aber die Schuhe ohne Leiste gemacht worden sind, passen die Sohlen gar nicht gut, also diese Schuhe sind eher für Latex :)))))


Es macht Freude, und da ich im Moment eine totale Spinnflaute habe (dazu mehr in enem anderen Post) und ohne Wolle gar nicht leben möchte, kommen die Filzanwandlungen gerade richtig.


Montag, 22. Juli 2013

Neckwarmer aus SariSeiden-Garn

So, nun ist das erste Garn (aus diesen Batts) verstrickt. Es war doch etwas wenig Garn, nur ca. 130g und doch schon etwas dicker, also ist es eher ein Neckwarmer denn ein Tuch geworden, aber das passt schon, denn es ist ja auch eher Schmuck, so toll wie das aussieht :) .

Das schwarze ist noch weniger an Garn, mal sehen, was ich daraus mache, da habe ich im Moment noch keine Idee .....

 Ist das nicht eine Farbenpracht?



Mittwoch, 17. Juli 2013

Ein Tuch aus Polwarth

Wirklich lange habe ich an diesem Tuch gestrickt (hier ist das Garn), der Farbverlauf war sehr lang, deswegen wenig Abwechslung und so dünn.

Es ist mal wieder ein Herztuch geworden. Spannend war für mich, dass sich nach der Wäsche das Tuch wenig vergrößert hat, das gleiche hatte ich auch bei Eiderwolle. Das heisst ja wohl, dass auch die Elastizität der Wollen sehr unterschiedlich ist (Merino gibt sehr nach) und dieses dann auch beim Stricken beachtet werden sollte.

Sonntag, 7. Juli 2013

Sari Seide ......



Die Fasern mit Stoff
habe ich über eine Sammelbestellung bekommen, nochmals allerherzlichsten Dank an Azubi!!!

Hier mal ein paar Impressionen-
Es gab zwei Lieferungen, einmmal einen Sack voll vermischte Reste, dabei auch leider NichtSeide Fasern, aber schön gemischt .... das habe ich mit dem blauen Kammzug kardiert.

Und dann Stränge von ganz langen Fasern, oben und unten noch mit Stoff (was mache ich nur mit dem, zu schade zum wegtun, evtl. auch einkardieren? Ich habe ja nur eine feine Kardiermaschine, da geht das wohl nicht mit).

Ich habe jetzt die Stränge zersschnitten, um sie gut einkardieren zu können, zum Glück nur sehr wenig, denn  ich habe etwas zu kurz geschnitten .... Übung macht den Meister.

Beides ist schon angesponnen, macht Freude ----Allerdings: es fuselt ohne Ende ......
Mischfasern vor dem Kardieren
Blaue Fasern mit Mischsari




geschnittene Seide

zerschnittene kardiert mit schwarz

Donnerstag, 4. Juli 2013

Angestrickt

Oh, ich hatte die Tage kein Internet (im Moment bin ich gerade woanders) und habe eben gesehen, dass eine Nur-Überschrift seit Dienstag veröffentlicht ist .... Sorry dafür - und Danke an Anne für den Kommentar, sonst hätte ich das evtl. auch heute noch nicht gemerkt

Nun aber, was ich eigentlich schreiben wollte:

Ich habe doch tatsächlich etwas aus Kaufwolle in Arbeit! Das ist das erste Mal (bis auf Teststrickereien von meier handgefärbten Wolle), dass ich nicht mein eigenes Garn verstricke. Und ich vermute, das wird nicht das letzte Mal sein, denn ich bin doch schwer begeistert.


 Es wird eine Stola, die ich stricke, aus dem Garn Angel von Debbie Bliss, (hier habe ich die Wolle auch gekauft, später mehr in einem anderen Post), eine unglaubliche Qualität. Sieht man nicht, wie kuschelig das wird?

Ich verstricke gerade ein Garn mit einer Lauflänge von 800m auf 100g und es macht Freude, eine Erfahrung für mich von der ich nicht geglaubt habe, dass ich sie noch mal machen werde :), da ich ja bekennende DickGarnStrickerin bin.

So, nun schaut mal die Anstrickbilder (bin ich eigentlich auch kein Freund von , aber das wollte ich mal teilen) , fertig bin ich nun noch nicht, das dauert aber nicht mehr soooo lange (ich bin schon über die Hälfte).

Und bald zeige ich euch Bilder von recycelter Sari Seide, ich habe die gestern bekommen und schon kardiert, gesponnen und auch angestrickt ....









Montag, 24. Juni 2013

Coils die dritte

Ah, endlich bin ich fast zufrieden. Ich habe dieses CoilGarn schon angestrickt und muss sagen, dass ich das Garn sehr gut, auch von der Festigkeit finde, trotzdem ich es nicht gewaschen hatte (das mache ich diesmal nach dem Stricken erst).
Ich habe es endlich geschafft, beide Singels mit (fast) genug Drall zu spienne, sodass die Coils auch eine schöne Struktur bekamen.

Daraus wird eine Schalstola ...



.

Noch ein Nachtrag zu den Spams: Die Besuche aus den USA sind nun endlich wieder auf ein normales Maß geschrumpft, die Statistik spiel nicht mehr verrückt und bald bin ich dann hoffentlich wieder raus aus den Spamlisten ....




Montag, 17. Juni 2013

Gestrickte Tasche für meinen Kindle

Aus einem handgefärbten Garn sollte eigentlich ein Strandwanderer werden, aber das Stricken ging mir nicht gut von der Hand, also suchte ich in meinem Ordner nach anderen Anleitungen und fand diese hier

: Kindle Tasche (ist ein ravelry Link, eine Anmeldung ist erforderlich aber auch lohneswert, die Anleitung ist in Englisch).
 Die Tasche ist toll geworden, das Muster braucht allerdings ziemlich viel Garn, aber ich hatte ja ausreichend :). Nun kommt noch eine Kameratasche dran mit dem gleichen Muster.

Garn: Handgefärbtes Lifestyle von Zitron, 100% Merino, 310m auf 100g, mit doppeltem Faden und Nadel Nr. 5 gestrickt.

48 Maschen aufgenommen für den Kindle und im Webmuster gestrickt.

Das Webmuster ist ganz einfach:
(in Runden gestrickt mit gerader Anzahl von Maschen):
1. Reihe : *1 Masche rechts, 1 Masche abheben mit dem Faden vor der Arbeit*
2. und 4 Reihe: rechte Maschen
3. Reihe: *1 Masche abheben mit dem Faden vor der Arbeit, 1 Masche rechts*

Zwischen ** wiederholen